Sponsoren

 

 Details

  • Jahnturnen in Freyburg an der Unstrut am 21./22. August 2016

    Zwei Podestplätze und ein verhinderter Erfolg

    zum traditionellen Jahnturnen in Freyburg an der Unstrut war dieses Jahr auch eine kleine Gersdorfer Delegation dabei, um im Stadion unter freiem Himmel um die Plätze zu kämpfen. Wer mehr darüber wissen will, sollte sich den angehängten Bericht von der Webseite des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt durchlesen. Zu den (zum Glück wenigen) Opfern des schlechten Wetters gehörte leider auch der Gersdorfer Felix Müller in der Erwachsenenklasse 3. Felix kam nur bis zum ersten Gerät, dem Pauschenpferd, bei dem er den Bestwert des gesamten Starterfeldes turnte. Dann kam es zum Abbruch wegen Regens und dieser Wettkampf konnte aus Zeitgründen auch nicht vollständig nachgeholt werden, so dass der Wettkampf ohne offizielle Wertung endete und Felix um  die Chance eines Podestplatzes gebracht wurde. Diesen holten sich dafür Max Kern als Dritter in der Jugendklasse 3 und der nach langer krankheitsbedingter Pause wieder in Form gekommene Klaus Bretfeld (85), der sich in der Altersklasse 80+ den zweiten Platz holte. Den Sieg verhinderte nur ein Patzer am Reck bei einer sehr schwierigen Übung, die es in dieser Altersklasse eigentlich so nicht mehr zu sehen gibt. Aber die Gersdorfer Senioren starten schon immer nach der Devise, dass nur angetreten wird, wenn auch Leistung gezeigt werden kann. Eine echte "Altherrenübung" hätte Klaus sicher auf den ersten Platz gebracht, aber wohl nicht zufrieden gestellt. 

    Ergebnisse

     

    "Frisch – Fromm - Fröhlich – Freyburg

    Diese vier Worte prägten die letzten 3 Tage in Freyburg an der Unstrut.

    Dieses Motto erfüllten über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 94.Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest am vergangenen Wochenende mit Leben. Gerätturner/innen, Jahn-Läufer, OL-er; Gymwelt-Übungsleiterinnen und viele Freizeitsportler zeigten, wie man in der großen Turnerfamilie sowohl im sportlichen Wettstreit die Kräfte messen als auch bei Tanz, Gesang und Wanderung feiern und die Freizeit gemeinsam und sinnvoll verbringen kann. Obwohl dieses Jahr das Wetter nicht ganz so gut mitgespielt hat – die letzte Wettkampfeinheit am Samstag musste wegen Regen abgebrochen werden -, konnte der Großteil der Wettkämpfe erfolgreich durchgeführt werden, in denen alle Turnerinnen und Turner hervorragende Leistungen zeigten.

    Viele haben zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen, in erster Linie natürlich die aktiven Teilnehmer/innen an den verschiedenen Wettkampfangeboten.

    - 389 Gerätturner/innen

    - 194 Jahn-Läufer/innen

    - 164 Teilnehmer/innen am Jedermannturnen und dem Hans-Fischer-Test

    - 74 Teilnehmer/innen am Turnfest-OL

    - 21 Teilnehmer/innen am Turnfest-Workshop

    Darüber hinaus waren über 100 Trainer und Betreuer dabei und ca. 80 Kampfrichter und Helfer im Einsatz.

    Wir bedanken uns auch bei unseren Förderern wie z. B. der Fa. Mitufa und der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt – um nur zwei zu nennen – die seit Jahren für die Organisatoren verlässliche Partner darstellen und ohne die das Turnfest nicht durchzuführen wäre. Wir hoffen und wünschen, dass auch im nächsten Jahr wieder mit ihrer Unterstützung gerechnet werden kann, damit auch das 95. Jahn-Turnfest am 19. und 20. August 2017 durchgeführt werden kann."

    http://www.landesturnverband-sachsen-anhalt.de/portal/startseite/veranstaltungen/jahnturnen/jahnturnen-2016.html

    Geschrieben am Montag, 22 August 2016 15:15
  • Deutschland-Cup in Waging am See am 12.06.2016 - André Uhle bester sächsischer Starter
     

    2016 06 12 DCupZufrieden und mit einem vierten Platz ist André Uhle von der SSV Blau-Weiß Gersdorf vom Deutschland-Cup zurückgekommen. Uhle hatte sich als Sachsenmeister qualifiziert. Der Wettkampf gilt als inoffizielle Meisterschaft der Breitensportler. Er hat ein hohes Niveau, weil zum Teil auch aktive Bundesligaturner dabei sind. So gingen die Plätze eins bis drei an Sportler aus der 2. Bundesliga. Bastian Wullert vom KTV Chemnitz wurde Achter. Wullert wird ab Herbst die Landesligamannschaft der Gersdorfer verstärken. Im August werden die Wettkämpfe mit dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest unter freien Himmel in Freyburg/Unstrut fortgesetzt.

    Bilder und Protokoll

    Geschrieben am Mittwoch, 29 Juni 2016 08:51
  • Deutsche Seniorenmeisterschaften in Radolfzell am 28. Mai 2016 - Rainer Preuß um drei Zehntel am Bronzeplatz vorbei

    2016 05 28 rainerZu den deutschen Seniorenmeisterschaften qualifizieren sich jedes Jahr je Landesverband und Altersklasse 2 Starter. Für Gersdorf gelang dies Rainer Preuß, der in der Altersklasse 70 bis 75 an den Start ging. Rainer konnte sein volles Leistungsvermögen abrufen und mit 31,50 Punkten (beste drei Wertungen aus Boden, Barren Reck und Sprung) ein Top-Ergebnis erzielen. So kam er auf Platz 4 ein, mit ordentlich Luft nach hinten, aber nur knappen 0,3 Punkten Abstand zum drittplatzierten Frank Lahn vom TSV Nordhausen. Glückwunsch! Und eine erstaunliche Leistung, wenn man bedenkt, dass Rainer (Jahrgang 1945) seine eigene Trainingszeit oft zurückstellt, um den Nachwuchs in der Gersdorfer Turnhalle zu trainieren. So betreute er schon eine Woche darauf am Samstagvormittag seine Mädchen zur Zwickiade in Mülsen, um am Nachmittag schnell noch einen Sieg beim Scharner-Gedenkturnen in Bernsbach bei Aue einzufahren. Das soll ihm erst mal einer nachmachen.
    Deutscher Meister in dieser Altersklasse wurde Friedrich Breer vom TV "Westfalia" Garenfeld vor Dieter Hirlinger vom TV Kressbronn e.V.

    Protokoll

     

    Geschrieben am Montag, 06 Juni 2016 14:43
  • "Zwickiade" am 4. und 5. Juni 2016 in Mülsen
    2016 06 04 Zwickiade

    18 Mädchen und 11 Jungen der Gersdorfer Turnabteilung machten sich am Wochenende 4. und 5. Juni auf den Weg nach Mülsen zur sogenannten "Zwickiade", eigentlich den Kreis-Kinder- und Jugendsportspielen des Landkreises Chemnitz. Hier sind die Starterfelder anders zusammengesetzt als bei den sonstigen Wettkämpfen, da die Turnkreise des Sächsischen Turnverbandes nicht mit den Landkreisen übereinstimmen. Während die Gersdorfer es sonst mit den Startern aus Thalheim, Lugau und Chemnitz zu tun haben, warten hier vor allem starke Gegner vom ESV Lok Zwickau, aus Neukirchen, Mülsen, Friedrichsgrün und vom TV Stöckener Hasenheide. Wegen der großen Starterfelder und dem Mangel an Kampfrichtern wurde, um den Wettkampf nicht aus dem zeitlichen Rahmen zu bringen, nach altem Wertungssystem mit der Höchstnote 10 benotet. Das war nicht so gut für die Turnerinnen und - turner im Kürbereich, die ihre Übungen auf Schwierigkeit aufgebaut hatten, ermöglichte es aber, Gerätefinals durchzuführen, um die für diesen Wettkampf vom Landkreis zur Verfügung gestellten Medaillen nicht nur im Mehrkampf, sondern auch an den Einzelgeräten zu vergeben. Alle Gersdorfer haben sich tapfer geschlagen und es gab auch erfreuliche Ergebnisse. Bei den Mädchen der AK 7 Pflicht schaffte Zoe Dinor gegen starke Konkurrenz Platz 2 im Mehrkampf der AK 7 Pflicht. Mehrkampfsieger bei den Jungen wurden Enzo Oppitz in der AK 11 Kür und Niklas Haase in der AK 13 Kür. Weitere Podestplätze im Mehrkampf gab es für Emil Looks (3. in der AK 7 Jungen Pflicht), Finley Nagel (2. in der AK 9 Jungen Pflicht) und Luca Fenzl (2. in der AK 11 Jungen Kür). Die weiteren Ergebnisse einschließlich der Medaillenränge und Platzierungen in den Gerätefinals finden sich im Protokoll. Insgesamt war es ein schöner Wettkampfabschluss vor den Ferien. Die nächsten Wettkämpfe stehen mit den Mannschafts-Kreismeisterschaften im September an, die für die Mädchen am 3.9. in Frankenberg und für die Jungen am 17.9. in Bernsbach angesetzt sind.

    Protokolle und erste Bilder 

    Geschrieben am Sonntag, 05 Juni 2016 16:59