• Wanderpokal Treuen am 5. Oktober 2019

    Kleine - aber feine Gersdorfer Turngruppe
    zum Traditionswettkampf - Ein Pokal wandert nach Gersdorf

    2019 10 05 Pokalturnen TreuenEin Brückentag und ein gleichzeitig stattfindender Mädchenwettkampf führte dieses Jahr zu einem reduzierten Starterfeld beim Treuener Pokalturnen. Auch Gersdorf rückte nur mit einer kleinen Delegation an, die sich aber sehr gut schlug. Emma Würtenberg und Smilla Spörl kamen als jüngste Teilnehmerinnen in der Leistungsklasse 4 bis 17 Jahre auf die Plätze 5 und 10. Lisann Marasus schrammte in der Leistungsklasse 3 nur mit 0,05 Punkten an Platz 3 vorbei. Bei den Jungen der Leistungsklasse 4 kamen Leevi Möhring und Finley Neubert hinter Dominic Brückner vom SG Friedrichsgrün auf die Plätze 2 und 3. In der Leistungsklasse 3 kam es zu einem internen Gersdorfer Duell, das Enzo Oppitz als Pokalsieger vor Luca Fenzl sah. Der Wettkampf diente für die Jungs als Auftakt der Vorbereitung auf die am 17.11.2019 stattfindende Sächsische Mannschaftsmeisterschaft. Bis dahin gilt es, noch ein paar Schwierigkeiten in die Übungen hinein zu packen.

    Protokoll und Bilder

  • Bezirksturnspiele Mannschaft der Mädchen am 5. Oktober 2019 in Frankenberg

    Ersatzgeschwächte Gersdorfer Mannschaft auf Platz 10

    2019 10 05 Bezirksturnspiele Mannschaft wEs ist ein toller Erfolg gewesen, dass sich die Gersdorfer Mädchenmannschaft der Altersklasse 11 für die Bezirksturnspiele qualifizieren konnte. Und das Ergebnis mit nur zwei Zehnteln Rückstand zum Chemnitzer Polizeisportverein ließ auch auf ein gutes Abschneiden zu diesem Wettkampf hoffen. Leider konnten die Gersdorferinnen dann aber krankheitsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten, so dass mehr als Platz 10 dieses Mal nicht drin war. Maja Wolf zeigte mit Platz sechs in der inoffiziellen Einzelwertung, dass sie demnächst vielleicht auch im Kürbereich ein Wörtchen mitreden kann. Der für die Mädchen anstehende Wechsel dahin wird angesichts der harten Konkurrenz im Mädchenturnen nicht einfach, kann aber auch viel Freude machen.

  • Gersdorfer Turnerin in der Sächsischen Landesliga

    Lisann Marasus mit erfolgreichem Start für den SV Felsenkeller Dresden

    2019 06 29In der hart umkämpften Turn-Landesliga der Damen stand für die Mannschaft des SV Felsenkeller Dresden, mit dem die Gersdorfer Turnerinnen und Turner auch durch nunmehr in Dresden ansässige Ehemalige eng verbunden sind, die Aufgabe an, den Platz in der 3. Landesliga zu verteidigen. Da die Gersdorfer Turnerinnen keine eigene Mannschaft in der hier geforderten Leistungsklasse 2 haben, besetzte Lisann Marasus den freien Gaststartplatz der Dresdnerinnen. Und Lisann turnte am 29.09.2019 in Pirna einen tollen Wettkampf. Die Dresdnerinnen setzten sie an allen vier Geräten ein und Lisann kam auch überall in die Wertung. Am Balken und Boden erzielte sie jeweils den Höchstwert der Mannschaft und trug so maßgeblich dazu bei, dass die Dresdnerinnen mit Platz 6 die Klasse halten konnten. In der inoffiziellen Einzelwertung erreichte sie Platz 10 der mehr als 50 Starterinnen.
    Ein Spitzenergebnis und eine tolle Erfahrung. Auf dieser Grundlage kann die Zusammenarbeit weiter ausgebaut werden.

    Protokoll und Bilder

  • Turnbezirksmeisterschaft Mannschaft Jungen am 28.09.2019

    Gersdorfer Jungs schlagen sich wacker in Bernsbach

    2019 06 28Am Samstag, 28. September 2019 ging es für die Gersdorfer Turnjungs zur Mannschafts-Bezirksmeisterschaft nach Bernsbach. Die Vorzeichen waren nicht so toll, da etliche Ausfälle zu kompensieren waren. So mussten Rasmus Klenner, Gustav Würtenberg und Cedric Stuber in der Altersklasse 7 zu dritt antreten. Da zu einer Mannschaft an sich 4 Starter gehören, wobei an jedem Gerät die besten 3 Übungen in des Gesamtergebnis eingehen, gab es also keinen Streichwert. Aber Rasmus und Gustav zogen gut durch. In der inoffiziellen Einzelwertung landeten sie auf den Plätzen 1 und 4. Auch Cedric, der gerade erst mit dem Turnen angefangen hat, schlug sich wacker, so dass für die drei am Ende der dritte Platz hinter den Mannschaften aus Frohnau und Friedrichsgrün Anlass zu großer Freude war. In der AK 9 kam aus Krankheitsgründen leider keine Mannschaft zusammen, was sich im Ergebnis als Glücksgriff für die AK 11 erwies. Denn Hugo Hempfling rückte - nachdem er im Schnellkurs die in dieser Altersklasse geforderten Kürübungen verpasst bekam - nach oben auf, so dass er zusammen mit Emil Looks, Felix Kirsten und Lennox Krotzsch eine komplette Mannschaft stellte. Und das war auch nötig, denn an jedem der 6 Geräte hatte mal einer der Jungs einen Aussetzer, der so zum Glück zum Streichwert wurde. Am Ende stand ein so nicht zu erwartender zweiter Platz hinter den auch in dieser Altersklasse siegreichen Frohnauern. Insgesamt war es ein schöner Wettkampf, aus dem die Gersdorfer erfolgreich und motiviert herausgingen.

    Protokoll und Bilder