Montag, 17 Mai 2010 00:00

Turngaumeisterschaften männlich am 09. Mai 2010 in Chemnitz

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gersdorfer Turner erringen drei Doppelsiege

Der Monat Mai ist für die Turnerinnen und Turner des Regierungsbezirkes Chemnitz immer ein ganz besonderer Monat. Im Wonnemonat finden alljährlich die Bezirksmeisterschaften und in diesem Jahr auch die Sächsischen Meisterschaften im Einzelmehrkampf statt. Traditionsgemäß fanden die Bezirksmeisterschaften bei besten Bedingungen in der Trainingshalle der Chemnitzer Kunstturner statt. Es galt sich unter die besten sechs Turner des Regierungsbezirkes zu kommen, um sich für die Sachsenmeisterschaften am letzten Maiwochenende in Riesa zu qualifizieren. Insgesamt nahmen 21 Jungen und Männer des SSV Blau-Weiß Gersdorf am diesjährigen Bezirksausscheid teil.
In der Altersklasse (AK) 6/7 verpasste Vincent Uhlmann den Sprung unter die ersten sechs nur knapp und belegte am Ende Rang sieben. Auch Merlin Grasser auf Rang acht und August Kern auf Rang elf konnten noch nicht in die Entscheidung um die vorderen Plätze eingreifen, erzielten aber bei ihren ersten Bezirksmeisterschaften dennoch gute Ergebnisse.
Bei den Jungen der AK 8/9 gelang Jannis Leichsenring bei seinem ersten Start in dieser AK die Qualifikation zum Landesausscheid. Leider verpasste er mit Platz vier nur hauchdünn die Bronzemedaille. Seine Teamkameraden in diesem Altersbereich Leon Müller und Kilian Müller erreichten auf den Plätzen sieben und zehn noch die Top Ten. Marcus Müller und Florian Wolf turnten ebenfalls zum ersten Mal in Chemnitz und dazu noch einen der ersten Wettkämpfe überhaupt in ihrer noch jungen Laufbahn. Für sie gab es am Ende die Plätze 22 und 23.
Das größte Starterfeld vereinte sich in der AK 10/11. 26 Jungen kamen aus allen Teilen des Regierungsbezirkes, um ihre Besten zu ermitteln. Blau-Weiß war hier mit fünf Turnern vertreten. Tim Pätzold sorgte auf Platz sieben für einen Überraschungserfolg. Er setzte sich im vereinsinternen Duell an die Spitze und ließ Tony Peter (9. Platz), Leon Haubner (11. Platz), Max Koch (12. Platz) und Max Kern (16. Platz) hinter sich.
Felix Müller war 2009 in der AK 10/11 Sachsenmeister geworden. In diesem Jahr turnte er in der höheren AK der zwölf- und 13-jährigen. Mit Platz fünf schaffte er erneut die Qualifikation und schaffte sich eine gute Ausgangssituation, um bei den Titelkämpfen in Riesa vorn mitzumischen.
Am Nachmittag fand dann der Wettkampf der Kürklassen statt. Lukas Leonhardt und Sebastian Wullert vertraten den SSV Blau-Weiß Gersdorf in der AK 14/15. Beide zeigten einen hervorragenden Wettkampf und machten am Ende den ersten Gersdorfer Doppelsieg perfekt. Auch bei den 16-17-jährigen feierten die Zwillinge Jonas und Jakob Vogel auf den Plätzen eins und zwei einen sensationellen Doppelerfolg. Diesen Doppelsieg strebten auch Thomas Seidel und Florian Lindner in der Erwachsenenklasse IV an. Thomas Seidel sicherte sich auch mit souveränem Vorsprung den Sieg. Auch Platz zwei ging trotz eines Patzers an den Ringen an Florian Lindner und Doppelsieg Nummer drei war somit perfekt. In der schwierigeren Erwachsenenklasse II lieferte sich der Gersdorfer André Uhle einen spannenden Zweikampf mit Jakob Bochmann aus Chemnitz. Am Ende musste sich Uhle zwar geschlagen geben, sicherte sich nach gutem Wettkampf aber dennoch den Vizemeistertitel. Damit haben insgesamt neun Gersdorfer die Qualifikationshürde zu den Sächsischen Meisterschaften geschafft und werden ihren Verein am 29. Mai in Riesa vertreten.

Bilder und Ergebnisse

 

Gelesen 2165 mal

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.