Sonntag, 26 September 2010 00:00

Landesliga Vorrunde in Chemnitz

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gersdorfer Turner feiern Überraschungserfolg

Am vergangenen Wochenende fanden in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle die Vorrundenwettkämpfe zur Sächsischen Landesliga im Gerätturnen statt. Dabei ging es vor allem darum, sich gute Ausgangspositionen für das Ligafinale Mitte November in Pirna zu erturnen. Der Männermannschaft des SSV Blau-Weiß Gersdorf gelang im Jahr 2009 nach Platz eins in der zweiten Landesliga der Aufstieg in die erste Landesliga. Oberste Zielstellung war für die diesjährige Saison der Klassenerhalt. Zum Team gehörten wie schon im vergangenen Jahr Jonas und Jakob Vogel, Thomas Seidel, Lukas Leonhardt, André Uhle, Florian Lindner sowie Neuzugang Bastian Wullert. Die Gersdorfer Männer trafen am vergangenen Sonntag auf die Mannschaften aus Markkleeberg, Possendorf, Wesenitztal, Leipzig und Dresden. Letzteres Team gewann im vergangen Jahr den Bundespokal der Vereinsmannschaften.
Die Turner von Blau-Weiß begannen ihren Wettkampf am Reck. Pro Gerät dürfen jeweils fünf Turner einer Mannschaft ihre Übung präsentieren, wobei die Übung mit dem schlechtesten Punktwert pro Gerät aus dem Gesamtergebnis gestrichen wird. Am Startgerät leisteten sich die Blau-Weißen keine Patzer und legten eine solide Basis. Danach turnte Gersdorf am Boden und erzielte ebenfalls ein gutes Ergebnis. Schwieriger wurde es dann am Pauschenpferd. Der dritte Turner musste seine Übung unfreiwillig wegen eines Sturzes vom Gerät unterbrechen aber Lukas Leonhardt und André Uhle behielten die Nerven und turnten ihre jeweiligen Kürübungen fehlerfrei. Zur Halbzeit des Wettkampfes zeigte sich schon eine klare Dominanz des Deutschen Meisters aus Dresden aber die restlichen Positionen blieben offen. Weiter ging der Wettkampf an den Ringen. Hier zeigten die Gersdorfer noch die größten Schwächen aber erzielten dennoch ein vertretbares Ergebnis. Beim Sprung lief es dann wieder besser und alle Turner riefen ihr volles Potenzial an diesem Gerät ab. Zum Abschluss ging es dann noch zum Barrenturnen. Zwar gab es hier kleinere Unsicherheiten aber vor allem Schlussturner André Uhle sicherte der Mannschaft mit dem Tageshöchstwert an diesem Gerät ein beachtliches Ergebnis. Mit Spannung wurde dann die Siegerehrung erwartet. Die Favoriten vom SV Felsenkeller Dresden setzten sich erwartungsgemäß an die Spitze und gewannen den Wettkampf. Die Überraschung war perfekt, als die Turner von SSV Blau-Weiß Gersdorf auf Platz zwei aufgerufen wurden und sich somit noch vor der Mannschaft aus Leipzig platzierten. Dieser sensationelle Erfolg bedeutet, dass die Gersdorfer beim Finalwettkampf in Pirna erneut gegen die Mannschaften aus Dresden und Leipzig antreten und um den Sächsischen Meistertitel mitkämpfen werden.

Bilder

 

Gelesen 3309 mal

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Corinne Samstag, 03 September 2016 19:32 gepostet von Corinne

    There is an added benefit to "sleeping on it"
    which people tend to be less aware of. The properties of the files in the resource
    list are displayed. 3 megapixel camera which operates at a resolution of 1280 x 1024 pixels.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.