Samstag, 27 Februar 2016 21:02

7. Glück-Auf-Pokalturnen am 27. Februar 2016

4 Pokale bleiben in Gersdorf

Am 27. Februar 2016 ging der Gersdorfer Glück-Auf-Pokal in die 7. Runde. Auch dieses mal hatten sich mehr als 50 Turner aus Sachsen und Sachsen-Anhalt aufgemacht, um um die Pokale zu wetteifern. Vor allem bei den Kindern und Jugendlichen gab es ein starkes Starterfeld.

Die jüngsten Gersdorfer Kürturner waren dabei von ihrem Übungsleiter zu einem Doppelstart überredet worden. Obwohl sie mit ihrem Alter von 9 bis 12 Jahren eigentlich schon in der zu diesem Wettkampf früh geturnten Altersklasse bis 14 an den Stützgeräten die Jüngsten waren, haben sie sich am Nachmittag in einen zweiten Wettkampf an die Hochgeräten getraut. Früh lief es optimal und Luca Fenzl (9) holte sich als Jüngster den Pokal vor Florian Claußnitzer vom SV Felsenkeller Dresden. Enzo Oppitz (10) holte sich die Bronzemedaille. Vincent Uhlmann (12) und Niklas Haase (12) rundeten als 4. und 6. das tolle Ergebnis für die Gersdorfer ab und ließen die weiteren Konkurrenten aus Dresden, Oschatz und Auerswalde hinter sich.

2016 02 27 Glueck Auf Pokal

Am Nachmittag war der Burgstädter Tobias Schnurr nicht zu schlagen und siegte klar vor Daniel Streller vom ATV Garnsdorf. Aber dann überraschten auch schon die jüngsten Gersdorfer. Enzo konnte gegenüber dem Vormittag einen Zahn zulegen und teilte sich mit Luca den Bronzerang. Niklas drehte trotz nachlassender Kraft ebenfalls auf und holte sich Rang 5. Nur bei Vincent war am Boden etwas die Luft raus, so dass er in der Endabrechnung als Neunter den Konkurrenten aus Oschatz und Garnsdorf den Vortritt lassen musste. Die Jungs haben alle Mitstreiter und Zuschauer mit einer engagierten Leistung begeistert.

Die "Großen" standen dem in nichts nach. Am Vormittag holte sich Rainer Preuß bei den Senioren über 70 den Pokal, und am Nachmittag taten es ihm Felix Müller bei den Männer der Leistungsklasse 3 und Bastian Wullert bei den Männern der Leistungsklasse 2, gefolgt von Lukas Leonhardt, gleich.

Das größte Starterfeld gab es bei der Jugend der Leistungsklasse 3 mit 17 Teilnehmern aus 6 Vereinen. Der Gersdorfer Max Kern konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten. In seiner Abwesenheit ging der Pokal an den Oschatzer Jordaan Knorr.

Zur Vollständigkeit sei erwähnt, dass Wolfram Mainer vom TSV Germania Werdau den Pokal bei den Senioren bis 70 errang. 

Ergebnisse und Bilder

Letzte Änderung am Montag, 29 Februar 2016 09:36