Sonntag, 06 März 2016 13:39

Paarturnen Blau-Weiss / SV Felsenkeller Dresden am 5. März 2016

2016 03 05 Paarturnen

Protokoll und Bilder

Die Abteilung Turnen der SSV Blau-Weiß Gersdorf erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem im weiblichen Bereich stieg die Anzahl der aktiven Turnerinnen im Kinder- und Jugendbereich in den vergangenen Jahren und Monaten beträchtlich. Aber nicht nur in Quantität, sondern auch in Qualität haben die Turnerinnen von Blau-Weiß einen großen Schritt nach vorn gemacht. Viele von ihnen stellen sich in diesem Jahr dem Wechsel vom Pflicht- zum Kürbereich. Um vor den im April anstehenden Kreis- und Bezirksmeisterschaften schon einmal die Form unter Wettkampfbedingungen zu testen, organisierten die verantwortlichen Trainer kurzerhand einen Vergleichswettkampf mit den Turnerinnen des SV Felsenkeller Dresden – den 1. Paar-Pokal – in Gersdorf. Neben einer Einzelwertung in den verschiedenen Leistungsklassen, wurden alle Turnerinnen vor Wettkampfbeginn zu Paaren zusam-mengelost. Die Gesamtwertungen der beiden Paarturnerinnen wurden addiert und die Siegerinnen mit dem namensgebenden Paar-Pokal ausgezeichnet.

Die jüngsten Turnerinnen des Wettkampftages stehen erst ganz am Anfang des Kürturnens. Sie turnten ihren Wettkampf an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden nach dem Modus einer Pflichtkür. Hier gingen die ersten drei Plätze an Gina Köhler, Stella Käppler und Emily Fischer (jeweils SSV Blau-Weiß Gersdorf).

Auch in der Leistungsklasse 4 der Altersklasse 12/13 blieben die Medaillen für die Ränge eins bis drei in Gersdorf. Lisann Marasus, Lea Gottschlich und Tanja Löffler komplettierten das Podium in diesem Wettkampf.

In der gleichen Leistungsklasse sicherten sich Cleo-Cosima Spörl, Lilli Lohse und Saskia Pilz vom gast-gebenden Verein die ersten drei Plätze.

Die anspruchsvollsten Übungen an diesem Tag zeigten die Mädchen der Leistungsklasse 3 und de-monstrierten gleichzeitig, was mit hartem Training und viel Fleiß bereits im frühen Jugendalter erreicht werden kann. Die Medaillen für die ersten drei Ränge gewannen in diesem Wettkampf Lara Paddags, Klara Jacob und Antonia Hädicke vom SV Felsenkeller Dresden.

Mit Spannung wurde die Siegehrung der Paarwertung erwartet. Lilli Lohse und Saskia Pilz hatten hier am Ende die Nase vorn und sicherten sich die Siegerpokale. Rang zwei und drei ging an die Mixed-Paare Emily Marotzke (Dresden) und Cleo-Cosima Spörl sowie Klara Jacob und Fabienne Klimanek (Gersdorf).

Im Anschluss gab es von den Gästen, aber auch von den Gastgebern viel Lob für die Veranstaltung und erste Stimmen nach einer Neuauflage des Wettkampfes im kommenden Jahr wurden bereits wenige Stunde nach Wettkampfende laut.

Letzte Änderung am Dienstag, 08 März 2016 15:16