Montag, 09 Mai 2016 16:20

Turnbezirksmeisterschaften am 7. und 8. Mai 2016

2016 08 07 TBMDas Wochenende vor Pfingsten stand für die Gersdorfer Turnerinnen und Turner im Zeichen der Bezirksmeisterschaften. Eröffnet wurde das Ganze am Samstag von den Mädchen der Kürleistungsklasse 4, die sich aus einem großen Bewerberfeld qualifiziert hatten. In der Altersklasse 13 trat Lisann Marasus an und holte den 11. Platz von 23 Starterinnen. Eine Überraschung schaffte Cleo-Cosima Spörl mit Platz 4 und nur einem Zehntel Rückstand auf Bronze in der AK 15. Hier hatte Saskia Pilz Pech mit einem Absturz vom Balken. Die dafür ausgegebenen 7,25 Punkte konnte sie auch mit überdurchschnittlichen Wertungen von mehr als 11 Punkten an den anderen Geräten nicht wettmachen. Bei der großen Zahl turnender Mädchen gibt es im weiblichen Bereich leider erst ab der Leistungsklasse 3 Sachsenmeisterschaften. Aber diese Klasse ist für die drei und einige andere Gersdorferinnen im nächsten Jahr ohne weiteres drin. An den entsprechenden Wertteilen wird schon gearbeitet.

2016 05 08 TBMAm Sonntag folgte der Wettkampf der Jungen und Männer. Bei den jüngsten der AK 7 Pflicht findet keine Landesmeisterschaft statt. Hugo Hempfling, mit 5 Jahren der Jüngste, war mit Platz 4 auch der Beste der drei Gersdorfer. Emil Looks und Dennis Sauer schlugen sich als 8. und 9. ordentlich.

In der AK 9 war der Neukirchner Arwed Kirmse wegen seiner hervorragenden Turnweise nicht zu stoppen. Aber die Gersdorfer Jungs konnten wenigstens ein Stück mithalten. Finley Nagel und Lennox Krotzsch holten dahinter Rang 2 und 3 und damit die begehrten Startplätze zur Sachsenmeisterschaft. Die hat Arno Kern mit einem spektakulären Sturz vom letzten Gerät, dem Pauschenpferd, bei dem zum Glück nichts passiert ist, leider mit dem 14. Platz verpasst.

In der Altersklasse 11 gibt es ab 2016 keine Pflicht übungen mehr. Es wird komplett Kür geturnt, was den beiden Gersdorfer Startern entgegen kommt. Die zwei absolvieren neben zweimaligem Training in Gersdorf noch ein drittes Training pro Woche in der Trainingshalle der Chemnitzer Kunstturner bei Günter Burkhardt, einem gestandenen Trainer, von dem sie auch viele Tips für ihren Heimtrainer mitbringen. Vor allem am Boden und Sprung sind sie akrobatisch zur Zeit der Konkurrenz voraus, so dass sich Luca Fenzl den Titel vor Enzo Oppitz sichern konnte. Mal sehen, wie die Konkurrenz auf Landesebene aufgestellt ist.

Total überrascht hat Niklas Haase in der Kürklasse AK 13. Auch hier machte sich der Übergang zur dritten Trainingseinheit bemerkbar. Niklas turnte an 5 der 6 Geräte die beste Einzelwertung und gewann vor Philipp Fietz aus Neukirchen, gegen den er noch vor einem Jahr keine Chance hatte. Auch Vincent Uhlmann schaffte als 5. die Quali zur Sachsenmeisterschaft.

Von der wagte Felix Müller in seinem ersten Jahr bei den Erwachsenen der Leistungsklasse 3 kaum zu träumen, zumal er erheblichen Nachholebedarf hat, was die für einen hohen Ausgangswert wichtigen Schwierigkeiten betrifft. Aber Felix gab von seinen Ausgangswerten durch perfekte Ausführung kaum etwas ab, so dass er als Sechster gerade noch so die Quali schaffte.

In der Leistungsklasse 1 der Männer reduzieren die Anforderungen an die Schwierigkeit die Starterfelder enorm. Im Bezirk Chemnitz sind derzeit eigentlich nur der Gersdorfer André Uhle und der ebenfalls für die Gersdorfer Mannschaft startende Bastian Wullert, der derzeit versucht, das Jungsturnen in Zwickau zu beleben, zu Übungen auf diesem Niveau in der Lage. Den Titel holte sich André vor Bastian. Die beiden werden am 22. Mai die Gersdorfer Delegation zur Sachsenmeisterschaft anführen und dort um einen der drei Startplätze zum Deutschlandcup kämpfen.

Bilder und Protokoll weiblich

Bilder und Protokoll männlich

Letzte Änderung am Dienstag, 10 Mai 2016 09:23