Montag, 22 August 2016 15:15

Jahnturnen in Freyburg an der Unstrut am 21./22. August 2016

Zwei Podestplätze und ein verhinderter Erfolg

zum traditionellen Jahnturnen in Freyburg an der Unstrut war dieses Jahr auch eine kleine Gersdorfer Delegation dabei, um im Stadion unter freiem Himmel um die Plätze zu kämpfen. Wer mehr darüber wissen will, sollte sich den angehängten Bericht von der Webseite des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt durchlesen. Zu den (zum Glück wenigen) Opfern des schlechten Wetters gehörte leider auch der Gersdorfer Felix Müller in der Erwachsenenklasse 3. Felix kam nur bis zum ersten Gerät, dem Pauschenpferd, bei dem er den Bestwert des gesamten Starterfeldes turnte. Dann kam es zum Abbruch wegen Regens und dieser Wettkampf konnte aus Zeitgründen auch nicht vollständig nachgeholt werden, so dass der Wettkampf ohne offizielle Wertung endete und Felix um  die Chance eines Podestplatzes gebracht wurde. Diesen holten sich dafür Max Kern als Dritter in der Jugendklasse 3 und der nach langer krankheitsbedingter Pause wieder in Form gekommene Klaus Bretfeld (85), der sich in der Altersklasse 80+ den zweiten Platz holte. Den Sieg verhinderte nur ein Patzer am Reck bei einer sehr schwierigen Übung, die es in dieser Altersklasse eigentlich so nicht mehr zu sehen gibt. Aber die Gersdorfer Senioren starten schon immer nach der Devise, dass nur angetreten wird, wenn auch Leistung gezeigt werden kann. Eine echte "Altherrenübung" hätte Klaus sicher auf den ersten Platz gebracht, aber wohl nicht zufrieden gestellt. 

Ergebnisse

 

"Frisch – Fromm - Fröhlich – Freyburg

Diese vier Worte prägten die letzten 3 Tage in Freyburg an der Unstrut.

Dieses Motto erfüllten über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 94.Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest am vergangenen Wochenende mit Leben. Gerätturner/innen, Jahn-Läufer, OL-er; Gymwelt-Übungsleiterinnen und viele Freizeitsportler zeigten, wie man in der großen Turnerfamilie sowohl im sportlichen Wettstreit die Kräfte messen als auch bei Tanz, Gesang und Wanderung feiern und die Freizeit gemeinsam und sinnvoll verbringen kann. Obwohl dieses Jahr das Wetter nicht ganz so gut mitgespielt hat – die letzte Wettkampfeinheit am Samstag musste wegen Regen abgebrochen werden -, konnte der Großteil der Wettkämpfe erfolgreich durchgeführt werden, in denen alle Turnerinnen und Turner hervorragende Leistungen zeigten.

Viele haben zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen, in erster Linie natürlich die aktiven Teilnehmer/innen an den verschiedenen Wettkampfangeboten.

- 389 Gerätturner/innen

- 194 Jahn-Läufer/innen

- 164 Teilnehmer/innen am Jedermannturnen und dem Hans-Fischer-Test

- 74 Teilnehmer/innen am Turnfest-OL

- 21 Teilnehmer/innen am Turnfest-Workshop

Darüber hinaus waren über 100 Trainer und Betreuer dabei und ca. 80 Kampfrichter und Helfer im Einsatz.

Wir bedanken uns auch bei unseren Förderern wie z. B. der Fa. Mitufa und der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt – um nur zwei zu nennen – die seit Jahren für die Organisatoren verlässliche Partner darstellen und ohne die das Turnfest nicht durchzuführen wäre. Wir hoffen und wünschen, dass auch im nächsten Jahr wieder mit ihrer Unterstützung gerechnet werden kann, damit auch das 95. Jahn-Turnfest am 19. und 20. August 2017 durchgeführt werden kann."

http://www.landesturnverband-sachsen-anhalt.de/portal/startseite/veranstaltungen/jahnturnen/jahnturnen-2016.html

Letzte Änderung am Montag, 22 August 2016 15:32