Sonntag, 06 November 2016 11:49

Beide Gersdorfer Mannschaften Sachsenmeister

2016 11 05 SächsMannschM 01

Am Samstag, dem 5. November 2016 traten zwei Gersdorfer Mannschaften zu den neu strukturierten Sachsenmeisterschaften an. Es wurden jeweils Mannschaftstitel in den Altersklassen bis 12 Leistungsklasse 4, bis 15 Leistungsklasse 3 und ab 16 Leistungsklasse 2 vergeben. Während die Männermannschaft als Titelverteidiger an den Start ging, konnte dieses Jahr erstmals auch eine Nachwuchsmannschaft aufgestellt werden. Enzo Oppitz (11) und Luca Fenzl (10) , die im Frühjahr Platz 1 und 3 bei den Einzelmeisterschaften der AK 11 belegt hatten , sollten ein Punktepolster hereinholen. Und Finley Nagel (9) sowie der als Gaststarter für Gersdorf antretende Frohnauer Martin Knorr (10) mussten gut durchkommen, damit der Plan, mit der Konkurrenz mitzuhalten, aufging. Und der Plan ging mehr als auf. Enzo und Luca leisteten sich nur jeweils minimale Patzer an Reck und Pauschenpferd, die allerdings angesichts der hohen Ausgangswerte der Übungen nicht ins Gewicht fielen. Martin und vor allem Finley riefen alles, was sie drauf hatten, ohne Fehler ab, so dass kein einziger schlechter Einzelwert in die Gesamtwertung einging. Im Ergebnis landeten die Gersdorfer - was kaum einer erwartet hatte - ganz oben auf dem Siegertreppchen vor der ersten Mannschaft der DHFK Leipzig und dem SV Felsenkeller Dresden .

2016 11 05 SächsMannschM 02Das war eine steile Vorlage für die Männermannschaft, die am Nachmittag an den Start ging. Angeführt von André Uhle und Bastian Wullert, die Übungen auf dem Niveau der Leistungsklasse 1 zeigen können, wurde die Mannschaft von Carl Müller, Felix Müller und Max Kern komplettiert. Max und Felix starten eigentlich in der Leistungsklasse 3, mussten also - was auch gut funktionierte - eine Schippe drauf legen. Carl, der etliche Jahre im Leistungsbereich des KTV Chemnitz trainiert hat und jetzt wieder bei den Gersdorfern eingestiegen ist, ging trotz verletzungsbedingter Einschränkungen an den Start Auch hier war die Mannschaft der DHFK Leipzig der stärkste Gegner, der am Barren sogar etliches an Punkten gut machen konnte. Aber beim Bodenturnen zogen die Gersdorfer mit Wertungen von 13,75 (André), 14,70 (Carl) und 15,10 (Bastian) alle Register. Das waren 3 Punkte mehr als das Ergebnis der Leipziger, und mit ungefähr diesem Vorsprung konnten die Gersdorfer in einem spannenden Wettkampf ihren Titel dann auch verteidigen. 

Bilder und Protokolle

Letzte Änderung am Sonntag, 27 November 2016 18:12