Dienstag, 22 August 2017 11:08

Jahnturnen in Freyburg an der Unstrut am 19./20. August 2017

 3 Aktive von Blau-Weiß dabei - dieses Jahr nicht auf dem Treppchen, aber trotzdem sehr zufrieden.

Max Kern und Felix Müller traten dieses Jahr als Jüngste zum bundesoffenen Jahnturnen in der Erwachsenenklasse LK 3 an. 56 Aktive, davon 5 Bundesligaturner, kämpften hier unter freiem Himmel im Stadion an Sprungtisch, Pauschenpferd, Barren und Ringe um den Sieg. Mit den Plätzen 9 (Felix) und 14 (Max) und über 44 Punkten kamen die beiden im Vorderfeld ein. Felix turnte dabei am Barren und Pauschenpferd die jeweils sechstbeste Übung und konnte den amtierenden Sachsenmeister Richard Gypstuhl vom ATV Garnsdorf hinter sich lassen. Max hatte wie Felix seine Übungen an diesen Geräten aufgestockt und turnte toll durch, musste aber am Reck zweimal zu den Riesenfelgen ansetzen. Das kostete mindestens 2 Punkte und entschied das interne Duell mal wieder zu Gunsten von Felix.
Rainer Preuß hielt die Fahne der Gersdorfer Senioren in der AK 70 bis 74 hoch. Allerdings haderte er etwas mit sich, da ihm am Reck ein kleiner Fehler unterlief, durch den auch ein schwieriges Element nicht anerkannt wurde. So kam er im Ergebnis auf Platz 5 ein, da seine Konkurrenten Frank Lahn (Nordhausen), Werner Reuter (DHFK Leipzig) und Karl Schmidt (TSG Jena) ihre Übungen fehlerfrei abrufen konnten.
Freyburg ist nicht nur Turnen, sondern ein bundesweiter Treff aller Turnbegeisterten. So konnten die Gersdorfer die aus der Heimat nach Jena „ausgewanderte“ Elisabeth Walter begrüßen, die dort nicht nur die kleinen Mädchen als Trainerin betreut, sondern als junge Mutti mit Kind selbst im Wettkampf antrat. Und die mit 91 Jahren älteste Turnerin Johanna Quaas - man kann sie schon als „youtube-Star“ bezeichnen (einfach mal ansehen) zeigte wieder eine großartige Übung mit Taucherrolle, Oberarmstand und Stützwaage am Barren, die das Kampfgericht zur Bestnote 10 in der Ausführung herausforderte.
Freyburg ist also eine Teilnahme und einen Besuch wert und im nächsten Jahr wird - auch dank des jetzt in das richtige Alter kommenden Nachwuchses - Gersdorf bestimmt mit einer größeren Delegation zur 96. Auflage dabei sein. 

Protokoll

Letzte Änderung am Samstag, 26 August 2017 19:59