Sonntag, 05 November 2017 18:35

Gersdorfer haben einen von zwei Sachsenmeistertiteln verteidigt

Sächsische Mannschaftsmeisterschaft am 5. November 2017 in Chemnitz

2017 11 05 SMaAm Sonntag,  dem 5. November galt es für die Gersdorfer Turnmänner, an den Überraschungserfolg aus dem Vorjahr anzuknüpfen. Da hatte nicht nur die Männermannschaft der Leistungsklasse 2, sonder auch die Kindermannschaft der Leistungsklasse 4 bis 12 Jahre den Meistertitel geholt. Entsprechend ging es voll motiviert zur Sache. Bei den Kinder bis 12 Jahre trat Gersorf wie im Vorjahr mit Finley Nagel, Enzo Oppitz, Luca Fenzl und Martin Knorr an. Hinzu kam Arno Kern in seinem ersten Einsatz auf Landesebene. Die Jungs turnten an allen sechs Geräten fehlerfrei durch und überboten mit 190,85 Punkten das Vorjahresergebnis von 184,85 um glatte 6 Punkte. Leider reichte das nicht zur Titelverteidigung, denn auch die Konkurrenz hatte mächtig aufgeholt und so wurden die Gersdorfer von der ersten Mannschaft der DHFK Leipzig abgefangen, die sich mit 193,90 Punkten den Sieg holte. Dritter in diesem stark besetzten Wettkampf wurde der Oschatzer Turnverein. 

In der zwischen den Kindern und den Männer liegenden Jugendleistungsklasse 3 bis 15 Jahre wagten die Gersdorfer Niklas Haase und Vincent Uhlmann das Experiment, zusammen dem als Gast für Gersdorf startenden Johannes Wetstein vom SV Tobertitz im Vogtland anzutreten. Zu dritt war das bei einer möglichen Mannschaftsstärke von 6 Turnern, von denen je 4 bei einem Streichwert an jedem Gerät ran müssen, ein riskantes Unternehmen, das fast geklappt hätte. Allerdings ging ein Sturz von Vincent am Reck voll in die Wertung und die noch nicht fertigen Übungen an den Ringen waren auch nicht zu kompensieren, so dass Gersorf in dieser Altersklasse nicht ganz vorn mitmischen konnte. Aber Platz 4 war unter diesen Voraussetzungen ein Erfolg. Hier siegte die DHFK 1 vor DHFK 2 und dem SV Felsenkeller Dresden. 2017 11 05 SM

Absolut herausgerissen haben es dann die Männer der Leistungsklasse 2 (darüber gibt es nur die "Profi-" Kunstturner), die ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnten. Mit Max Kern, Felix Müller, Steve Pützschler, Michael Schumacher, Bastian Wullert und André Uhle war Gersdorf an allen Geräten gut besetzt. Bis auf einen Sturz von Bastian beim Abgang am Barren turnten die jeweils für die Geräte nominierten 4 Turner fehlerfrei durch; eine Quote, die es so noch nie gegeben hat, die in diesem Wettkampf aber auch nötig war, denn an 5 von 6 Geräten war die Differenz zwischen Gersdorf und der Mannschaft des SV Felsenkeller Dresden jeweils minimal. Die Dresdner brachen allerdings am Reck völlig ein. Dort machten die Gersdorfer 4 Punkte gut und das war auch der Abstand, mit dem der Sieg vor Dresden geholt wurde. Die DHFK Leipzig wurde in diesem Wettkampf Dritter. 

Damit haben die Gersdorfer die Wettkampfsaison in diesem Jahr abgeschlossen. Das nächste Mal werden sie ihre Leistungen zum traditionellen Weihnachtsschauturnen in der Gersdorfer Turnhalle am 16. Dezember zeigen, dann ohne Wettkampfstress und mit hohem Spaßfaktor. 

Protokoll und Bilder

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 08 November 2017 09:12