Mittwoch, 29 Januar 2020 07:49

Gersdorfer Turnerinnen und Turner beim Hallenturnfest in Meissen am 25. Januar 2020

3 Podestplätze und ein guter Auftakt für das Wettkampfjahr 2020

Am 25.01.2020 machte sich eine kleine Gersdorfer Abordnung auf den Weg zum stets gut besetzten Meissner Hallenturnfest, bei dem die Pokale aus Meissner Porzellan altersunabhängig in den Leistungsklassen 3 (Kleiner Pokal), 2 (Großer Pokal) und 1 (Pokal der Meister) vergeben werden. 150 Aktive aus mehr als 30 Vereinen reisten bundesweit zu diesem Event an.

2020 01 25Die Gersdorfer Turnerinnen Lisann Marasus und Cleo-Cosima Spörl traten im kleinen Pokal der Damen an und konnten mit den Plätzen 16 und 32 im Feld der 53 Starterinnen gut mithalten. Ärgerlich waren nur die zwei Abgänge von Lisann am Balken, die einen vorderen Platz verhinderten.

Auch die Nachwuchsturner Enzo Oppitz und Luca Fenzl kamen nicht ohne Fehler durch. Das war zum einen einkalkuliert, da sich Enzo vorgenommen hatte, ein paar neue Sachen zu probieren, aber auch schade, da für ihn der Pokal ohne den Abgang vom Barren in Reichweite gewesen wäre. Aber Platz 3 war auch top. Luca kam nach unnötigen Unkonzentriertheiten am Boden mit Platz 8 auch noch unter den Top Ten ein.

Im großen Pokal der Männer motivierte der Gersdorfer "Altmeister" André Uhle (33) mit seinem Start Max Kern (20) zu seinem Debüt in der Leistungsklasse 2.  An Andre`s Leistung, der hinter Sebastian Merker vom HSV Weimar Platz 2 erreichte, kam Max noch nicht heran. Platz 6 war aber ein sehr guter Einstand in der höheren Leistungsklasse.

Die Pokale der Meister erkämpften sich in diesem Jahr Stefanie Haman von der VSG Pirna und der jetzt für den Siegerländer Kunstturnverein startende Chemnitzer Sebastian Bock.

Protokoll und Bilder