Mittwoch, 23 Dezember 2020 11:36

Das "Turnjahr" 2020:

 

Das Turnjahr 2020 begann verheißungsvoll und ging dann ganz schnell schon im März zu Ende. 2020 12 4Seit einem 3/4 Jahr ruht nun der regelmäßige Trainings- und Wettkampfbetrieb. Zwischenzeitlich konnten wir zwar mit einzelnen Gruppen wieder etwas machen. Derzeit geht aber aus nachvollziehbaren Gründen nichts. Das ist aber kein Grund, den Jahresrückblick weg zu lassen. Denn gerade in der kurzen Phasen zwischen zwei Wellen war zu sehen, wie engagiert unsere Turnerinnen und Turner jede Gelegenheit zum Turnen wahrnehmen. Das erhält uns die Hoffnung auf einen guten Neustart 2021.

An dieser Stelle ein großer Dank an alle Mitglieder unserer Turnabteilung. Denn beim Mitgliederbestand ist die Corona-Krise überhaupt nicht angekommen. Das mag auch an unseren - von Fitnessstudios und manch anderen Vereinen weit entfernten - moderaten Beiträgen liegen, die wir dank der kostenfreien Überlassung der Sportstätten durch die Gemeinde immer noch halten können. Aber dennoch ist das nicht selbstverständlich. Insgesamt 206 Mitglieder in unserer Abteilung, davon 142 Kinder und Jugendliche, geben uns die Möglichkeit, einen Neustart 2021 auf solider Basis zu planen. So kann es uns gelingen, den Spagat zwischen spielerischen Angeboten im Vorschul- und Kinderbereich und leistungsorientiertem Anspruch auch weiter zu schaffen. Immerhin durfte unsere Männermannschaft für den 2019 gewonnenen Sachsenmeistertitel noch die Ehrenplakette des Landkreises in empfang nehmen, wenn auch nicht in festlichem Rahmen zum Sportpresseball, sondern eher rustikal mit Abstand vor unserer Turnhalle. 

Auch hat mit Rasmus Klenner (8 Jahre) ein weiteres Talent aus Gersdorf den Weg an den Chemnitzer Olympiastützpunkt gefunden und fühlt sich dort wohl. Die dort vor allem im Frauenbereich geführten Diskussionen um Leistungsdruck und Umgang damit betreffen uns im Breitensportbereich zwar nur mittelbar, erinnern uns aber daran, dass auch wir achtsam und verantwortungsvoll sein müssen. Sportlicher Ehrgeiz bei Übungsleitern und Aktiven gehört dazu, aber die Freude an unserem schönen Sport muss im Vordergrund stehen. Und da sind wir in Gersdorf auf einem guten Weg, auch wenn wir zur Zeit etwas ausgebremst werden. Das tut zu Weihnachten besonders weh, da auch unser Jahreshöhepunkt, das Weihnachtsschauturnen, dran glauben musste. Aber die Ideen von 2020 sind abgespeichert und warten auf Umsetzung im nächsten Jahr.

Allen Aktiven, Helfern und Freunden des Gersdorfer Turnens ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2021!

Im Namen der gesamten Turnabteilung,

Volker Löffler (Abt.-Ltr.)

Letzte Änderung am Mittwoch, 23 Dezember 2020 11:50